Provision

Käufer zahlt in Form einer Außenprovision die Arbeit des Maklers.

Inhalte einer Außenprovision:

Der Verkaufspreis des Objektes ist um die Maklerprovision geringer, da die Maklerprovision im Kaufpreis nicht enthalten ist.
Die zu finanzierende Bank des Käufers übernimmt in der Kreditsumme keine Kaufnebenkosten (Maklerprovision).
Der Käufer zahlt die Kaufnebenkosten (Maklerprovision) aus seinen Rücklagen.
Verkäufer zahlt in Form einer Innenprovision die Arbeit des Maklers

Inhalte einer Innenprovision:

Die Maklerprovision ist im Nettoverkaufspreis des zu verkaufenden Objekts mit enthalten.
Der Verkäufer zahlt die Maklerprovision nicht aus seinen Rücklagen.
Die zu finanzierende Bank des Käufers übernimmt in der Kreditsumme den Teil der Kaufnebenkosten (Maklerprovision).
Image
Image
Image